News

18.03.2016
Gellertkalender ist fertig gestellt
Der Gellertkalender mit Illustrationen seiner Fabeln ist fertig. 13 Motive ausgewählter Fabeln schmücken den Jahreskalender, den der Freundeskreis gestaltet hat. Die Idee und die Illustrationen stammen vom Vereinsmitglied Frau Dr. Merkelbach.

14.12.2015
Einweihung der Grabplatte im Grassimuseum und Übergabe der Erinnerungstafeln am Johannisplatz
Im Beisein der Beigeordneten der Stadt Leipzig, Michael Faber und Heiko Rosenthal, sowie dem Oberbürgermeister Dieter Greysinger aus Gellerts Geburtsstadt Hainichen, wurde die im Grassimuseum befindliche Grabplatte im restaurierten Zustand feierlich eingeweiht. Im Anschluss daran fand Einweihung für die Erinnerungstafeln an die Bach-Gellert-Gruft und dem ersten Bachgrab auf dem Johannisplatz statt. Mehr...


13.12.2015
Abschlussveranstaltung des Gellertjahres auf dem Leipziger Südfriedhof
Gemeinsam mit der Stadt Leipzig lud der Freundeskreis Gellert in die große Trauerhalle des Südfriedhofes zu einem weihnachtlichen Konzert ein. Neben dem Gospelchor "Gospel Changes", der Gellerttexte vertonte, stand Gellerts literarisches Werk im Mittelpunkt. Im Anschluss an das Konzert legten Mitglieder des Freundeskreises und zahlreiche Gäste einen Kranz am Grab Gellerts nieder. So wurde an seinen 246. Todestag erinnert. Mehr...

13.09.2015
Gellert-Tafel am Schloss Störmthal eingeweiht
Im Rahmen des Tages des offenen Denkmals wurde am Schloss Störmthal u.a. eine Lesung abgehalten und Schlossführungen angeboten. Claudia Gräfin Vitzthum von Eckstädt und Stephanie Gräfin Vitzthum von Eckstädt weihten die Tafel des Dichters Gellert feierlich ein. Mehr...

30.08.2015
Programm zum Tag des offenen Denkmals steht
Am heutigen Tag trafen sich Schlossherr und Vereinsmitglied Manfred Kolbe und Vereinsvorsitzender Olaf Graszt zur Detailabsprache für den 13.09.2015.

31.07.2015
Tag des offenen Denkmals in Störmthal: Am Schloß in Störmthal wird eine Erinnerungstafel an Christian Fürchtegott Gellert und an die Familie Vitzthum von Eckstädt eingeweiht. 
Der Freundeskreis Gellert e.V. wird im Rahmen einer Veranstaltung am 13.09.2015 eine Tafel am Schloß anbringen und dem Schloßherrn Manfred Kolbe übergeben.

30.07.2015
Offizielle Vorstellung des Gellertbuches von Susan Hastings im Leipziger Schillerhaus
Ca. 85 Besucher fanden sich im Garten des Schillerhauses zur Buchpremiere ein. Verlagssprecher Prof. Dieter Nadolski und der Leiter des Schhillerhauses Dietmar Schulze begrüßten die Gäste. Für die Musik sorgte die Harfenspielerin Julia Lehne. Mehr...

11.07.2015
Ein ganzer Abend zu Ehren von Christian Fürchtegott Gellert in Bührnheims Literatursalon
Neben Susan Hastings war unser Vereinsvorsitzender Olaf Graszt eingeladen. Er stellte die Arbeit des Vereines vor und beantwortete viele Fragen des zahlreich erschienenen Publikums. Mehr...

04.07.2015
Gellerts 300. Geburtstag
Am Vormittag fand ein Geburtstagsgottesdienst auf dem Südfriedhof in Leipzig statt. Dabei wurde die neue Grabsäule feierlich enthüllt und an die Stadt Leipzig übergeben. Mehr...
Das Schillerhaus lud am Abend zu einem bunten Programm rund um C.F. Gellert ein. Mehr...

30.06.2015
Vernissage der Gellert-Ausstellung in Leipzig
Eröffnung der  ersten Gellert-Ausstellung im Schillerhaus Leipzig für 100 geladene Gäste. Die Eröffnungslaudatio hielt der Direktor der Städtischen Musseen Leipzig Dr. Volker Rodekamp. Mehr...

30.05.2015
Am 26.06.2015 findet die offizielle Festveranstaltung zu Ehren des 300. Geburtstages Gellerts in Leipzig statt
Vorbereitungen laufen auf Hochtouren / Erinnerungstafel für Gellerts Wohnhaus in Arbeit / Programm für Festveranstaltung in der Universitätsbibliothek steht

25.04.2015
Gellertabend in Panitzsch 
Morgen findet in Panitzsch ab 17.00h ein Gellertabend statt. Interessenten und Gellertfreunde sind herzlich eingeladen.
 
Ankündigung in der LVZ, 25.04.2015

21.04.2015
Veranstaltung Kaffeklatsch im Leipziger Arabischen Coffee Baum war voller Erfolg
Ca. 80 Gäste kamen zum Interview mit Olaf Graszt, dem 1. Vorsitzenden des Vereines in das Museum. Mehr...

16.04.2015
Neues Gellertbuch von Susan Hastings wird ab sofort auch durch den Freundeskreis Gellert Leipzig e.V. angeboten
Der Tauchaer Verlag als Herausgeber des Buches und der Freundeskreis vereinbaren Zusammenarbeit beim Verkauf des Buches der Gellertpreisträgerin. Ab sofort kann das Buch "Episoden um Christian Fürchtegott Gellert" über den Verein Freundeskreis Gellert Leipzig e.V. bezogen werden. Außerdem wird der Verein die Bücher auf seinen Veranstaltungen anbieten. Mehr...

11.04.2015
Freundeskreis Gellert Leipzig e.V. im Gellertstadt-Boten Hainichen präsent
Stadtverwaltung Hainichen stellt das Projekt Audio Gellert im Hainichener Amtsblatt Nr. 7 vom 11.04.2015 vor. Mehr...

22.03.2015
Freundeskreis Gellert Leipzig e.V. beteiligt sich an Veranstaltung in der Nikolaikirche Leipzig
Am vergangenen Donnerstag trafen sich der Pfarrer der Nikolaikirche Bernhard Stief, der 1. Vorsitzende des Freundeskreises Olaf Graszt und Dr. Johannes Hähle um über gemeinsame Projekte und Vorhaben der nächsten Jahre zu beraten. Dabei stand der 300. Geburtstag von Gellert im Mittelpunkt, aber auch über 2015 hinaus wurden spannende Gellertprojekte besprochen. Unter dem Titel "Mein erst Gefühl sei Preis und Dank" wird am 9. Juli 2015 ein Gellertabend mit Musik und Texten in der Nikolaikirche Leipzig stattfinden. 

22.03.2015
Freundeskreismitglied Manfred Wurlitzer legt Gellert-Broschüre vor
Aus Anlass des 300. Geburtstages von Christian Fürchtegott Gellert hat das Mitglied des Freundeskreises Manfred Wurlitzer seine Broschüre mit dem Titel "Erinnerungen an Christian Fürchtegott Gellert - Blick durch drei Jahrhunderte in der Universitätsstadt Leipzig" vorgelegt.Ein mehr als gründlich recherchiertes Werk ist entstanden, dass sich speziell zu Gellerts vielen Umbettungen auf Archivfunde und Zeitzeugen stützt. Wurlitzer hat diese Zeitzeugen interviewt und die Gespräche auf Kassette mitgeschnitten. So haben sich im Laufe der Jahre wertvolle Dokumente angesammelt, die zur Entstehung der Broschüre von unschätzbarer Hilfe waren. Die Broschüre kann über den Verein Freundeskreis Gellert Leipzig e.V. zum Preis von 8,50 EUR bezogen werden. Mehr

15.03.2015
Verlagsleiter Dieter Nadolski (re.) und sein Sohn Jost (li.) empfangen Olaf Graszt an ihrem Stand auf der Leipziger Buchmesse
Gemeinsam schauten sich die drei Herren das neue Gellertbuch der Gellertpreisträgerin Susan Hastings an. Dieter Nadolski hat das Buch auf der Buchmesse dem interessierten Publikum vorgestellt. Im Sommer wird das Buch von Susan Hastings im Beisein des Verlagsleiters im großen Rahmen in Leipzig präsentiert.   

13.03.2015
Hainichens Bürgermeister Dieter Greysinger und Vereinsvorsitzender Olaf Graszt vereinbaren Zusammenarbeit im Gellertjahr
Die Zusammenarbeit umfasst eine gemeinsame Veranstaltung, zu der der BM von Hainichen nach Leipzig kommt. Hier soll im Rahmen einer Pressekonferenz, an der neben BM Greysinger auch Leipzigs OBM Burkhard Jung eingeladen wird, das Gellertjahr gewürdigt werden. Außerdem wurde eine intensive Pressearbeit vereinbart. Zukünftig soll regelmäßig über die Leipziger Veranstaltungen im Gellertstadt-Boten und in der Freien Presse berichtet werden. Das erste Ergebnis lag bereits einen Tag später in Form eines Zeitungsartikels zum Projekt Audio Gellert auf dem Tisch. BM Greysinger stellte der Freien Presse das Leipziger Projekt näher vor.

12. - 15.03.2015 Leipziger Buchmesse 
Gellertbuch von Susan Hastings wird auf Buchmesse präsentiert 
Das Gründungsmitglied des Freundeskreis Gellert Leipzig e.V. und Gellertpreisträgerin Susan Hastings hat ihr Gellertbuch fertiggestellt. Verlegt wird das Buch im Tauchaer Verlag. Verlagsleiter Dieter Nadolski präsentiert das Buch während der Buchmesse in Halle 5 am Stand 221.

09.03.2015
Präsentation der neuesten Ausgabe der Leipziger Blätter in der Tischlerei Klier in Leipzig - Mockau
In der von der Leipziger Kulturstiftung herausgegebenen Nummer 66 der Leipziger Blätter sind zwei Beiträge über Gellert enthalten: "Gellerts Monument von Oeser" und "Vor 300 Jahren wurde Christian Fürchtegott Gellert geboren".

03.03.2015 
Der Oberbürgermeister der Stadt Leipzig Burkhard Jung beteiligt sich mit drei eingesprochenen Texten am Projekt Audio Gellert.
Neben Dieter Greysinger, dem OBM von Gellerts Geburtsstadt Hainichen, hat jetzt auch Burkhard Jung, OBM der Stadt, in der Gellert begraben liegt, Texte zum Nachhören zur Verfügung gestellt. Dafür recht herzlichen Dank. Mehr

09.02.2015
Kooperation mit der Stadtverwaltung Leipzig vereinbart
Der Freundeskreis Gellert Leipzig e.V. und die Stadtverwaltung Leipzig arbeiten im Jubiläumsjahr 2015 eng zusammen. Die Veranstaltungen des Freundeskreises werden unter dem Slogan "Gellert 300" in die Feierlichkeiten zum Stadtjubiläum eingereiht. 

07.02.2015
Freundeskreis Gellert als eingetragener Verein gegründet
Mit Wirkung vom 05.02.2015 wurde der Freundeskreis unter der VR-Nummer 5678 beim Amtsgericht Leipzig in das Vereinsregister eingetragen.

24.01.2015
Freundeskreis und der Verband Freier Deutscher Autoren treffen sich zu einem Gedankenaustausch in Leipzig
In einem intensiven Gespräch wurde vereinbart, dass im Gellertjahr ein bis zwei gemeinsame Veranstaltungen durchgeführt werden sollen. Im Gespräch sind der Tag des offenen Denkmals und der 13.12.2015. An diesem Tag (Gellerts 246. Todestag) soll der Abschluss der Feierlichkeiten des Gellertjahres auf dem Südfriedhof stattfinden.

20.01.2015
Freundeskreismitglied Manfred Wurlitzer spricht über Gellerts Wirken in Leipzig
Audio-visueller Vortrag am 02.02.2015 im Alten Rathaus Leipzig. Mehr

18.01.2015
Veröffentlichung von 12 Fabel-Illustrationen für das Gellertjahr 2015
Zwölf Illustrationen von speziell ausgewählten Gellert-Fabeln hat Frau Dr. Merkelbach dem Freundeskreis zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns bei Frau Dr. Merkelbach recht herzlich für diese tolle Idee. Mehr

30.12.2014
Heute vor 270 Jahren habilitierte Gellert an der Universität Leipzig
Am 30.12.1744 habilitierte Christian Fürchtegott Gellert in Leipzig mit der öffentlichen Verteidigung seiner Dissertation "De poesi apologorum eorumque scriptoribus" ("Über die Fabeldichtung und ihre Autoren"). Von da an darf er als Privatdozent Vorlesungen über Poesie, Moral und Beredsamkeit an der Universität Leipzig halten. Über diese Zeit schreibt Gellert im Zusammenhang mit seiner Bewerbung zum außerordentlichen Professor rückblickend in einem Brief vom 24.01.1751 an August III: "So bin ich..von solcher Zeit an unausgesezt bemühet gewesen der hierselbst studirenden Jugend durch Vorlesungen über die Moral, und über die Regeln des guten Geschmacks in die Beredsamkeit und Dichtkunst einen wahren Nutzen zu verschaffen, und zugleich durch die Ausgabe unterschiedenen moralischen und practischen Schritten meiner Neigung der Welt zu dienen. Er. Königl. Maj. haben dero Landen das seltene Glück verschaffet, daß die schönen Wissenschaften in ihrer Verbindung mit der Moral in denemselben vorzüglich geliebet und belohnet werden."
Am 26.04.1751 wird Gellert zum außerordentlichen Professor der Philosophie an der Universität Leipzig ernannt.  

02.12.2014
"Nicht jede Besserung ist Tugend, oft ist sie nur das Werk der Zeit."
Zum 245. Todestag von Christian Fürchtegott Gellert

Am 13.12.2014 jährt sich der Todestag des Leipziger Literaturprofessors und Fabeldichters Gellert zum 245. Mal. Als er 1969 in den späten Abendstunden starb, war die Nachwelt tief bestürzt. Leipzig trauerte um einen der bekanntesten Einwohner der Stadt. Sofort nach seinem Tode setzte eine Welle von Huldigungen ein. Denkmale wurden in Auftrag gegeben, Gedichte wurden verfasst und das Gellertgrab auf dem Alten Johannisfriedhof war ein Wallfahrtsort für tausende Gellertfreunde. Der Rat der Stadt musste sogar die Friedhofstore vorübergehend schließen, um der Massenhysterie Herr zu werden.

Bereits am 31.Januar 1770 erschien ein mehrseitiges Gedicht von Siegfried Leberecht Crusius mit dem Titel " Das Grab Gellerts." Darin wird an einer Stelle die große Bedeutung Gellerts noch einmal hervorgehoben:

Wer wird in sächsischen Gefilden

mir künftig Tempel weyhn?

Und wer, Talente auszubilden,

Wie er, ihr Muster seyn?

Durchsucht die Nation, und nennet mir den Mann,

Der, was mir Gellert war, mir wieder werden kann.