Gellert-Fest am Schloss Störmthal

13.09.2015
Tag des offenen Denkmal und Gellert-Fest am Schloss Störmthal
Pünktlich um 14.00h begrüßte Schlossherr Manfred Kolbe die vielen Gäste am Schloss Störmthal. Er und der Verein Freundeskreis Gellert Leipzig e.V. hatten für den Nachmittag ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Besonders begrüßten Manfred Kolbe und Olaf Graszt die anwesenden Claudia Gräfin Vitzthum von Eckstädt und Stephanie Gräfin Vitzthum von Eckstädt. Beide hatten mit Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen die weitesten Anreisewege. Beiden war es aber ein Herzenswunsch die Gellerttafel am Schloss einzuweihen, war doch der bekannte Dichter Christian Fürchtegott Gellert seinerzeit ein gern gesehener und sehr geschätzter Gast der Gräfin Vitzthum von Eckstädt. Die Gräfin bewohnte 1758 das Schloss Störmthal.
Manfred Kolbe führte auf Grund des großen Andrangs mehrfach Gruppen durch das Schloss. Außerdem kam der Tauchaer Verlagsleiter Prof. Dieter Nadolski mit der Gellertpreisträgerin Susan Hastings über ihr Gellertbuch ins Gespräch. Die Lesung fand im proppevollen Saal des Schlosses statt. Im Anschluss an die kurzweilige Lesung kam es zu einem intensiven Austausch mit dem Publikum. Olaf Graszt begrüßte dann noch Stephanie Gräfin Vitzthum von Eckstädt und Manfred Kolbe offiziell als neue Vereinsmitglieder.
Schlossführung durch Manfred Kolbe (ganz links)
Schlossführung durch Schlossherrn Manfred Kolbe (re.)

Begrüßung der Gäste durch Manfred Kolbe, Olaf Graszt, Claudia Gräfin Vitzthum von Eckstädt, Stephanie Gräfin Vitzthum von Eckstädt, Prof. Dieter Nadolski (v.l.)

Enthühlung der Gellert-Tafel durch die beiden Gräfinnen Claudia Gräfin Vitzthum von Eckstädt trägt einen Gellerttext vor
Gruppenfoto nach der feierlichen Enthüllung   Gespräch und Lesung mit Susan Hastings im Saal des Schlosses